Story Tour News CD`s Tagebuch Gästebuch Fotoalbum Fanartikel Links Info MP3/Video Kontakt
 
Home/Bandinfo
Tagebuch   Home/Bandinfo
     
    Arnsberg Hüsten Schützenhalle 20.07.04
Support von Cosmo Klein


Cosmo Klein ist in der Musikszene bekannt geworden als Songwriter von SASHA. Und nach diversen Gastauftritten bei ihm, beschloss er nun selber durch die Lande zu ziehen. Nun hatten wir das Vergnügen Cosmo als Vorband diesen Abend zu unterstützen. Ehrlich gesagt wussten wir nicht so recht was uns erwarten sollte, da die Veranstaltung von der Sparkasse organisiert war und unter dem Motto "Zeugnisabschlussparty" stattfand. Aber wir sind ja käuflich und für jeden Spaß zu haben. Also gingen wir mit großem Optimismus an die Sache und mit viel Durst. Alles verlief vor dem Konzert zur besten Zufriedenheit, wobei der Soundcheck sich wieder einmal hinzog. Aber auch dieses Problem löste sich irgendwann und man erwartete die Gäste. Die Halle füllte sich langsam und die Stunde der Wahrheit rückte näher. Steht das Cosmo-Publikum auf unsere Musik??? Zum Glück konnten wir unseren Fanclub "The Rascals" begrüßen, die ordentlich vor der Bühne einheizten. Und Dank dieser Herren zog die Stimmung auch Cosmo-Fans in den Bann, sodass reger Verkehr vor der Bühne herrschte. Schönen Dank Männer!!!!! So spielten wir lustig unser 1 stündiges Set und genossen das kühle Bier. Dies wurde uns anschließend jedoch vorgehalten, nach dem Motto: "Wie könnt Ihr den auf der Bühne rauchen und trinken, wenn dass Publikum noch so jung ist? Ihr habt doch eine Vorbildfunktion!"
Da sage ich nur: " Gut und mit Genuss"!!!!!!! Zumal bei dieser Veranstaltung das Bier 0,33 ltr. für den Spottpreis von 1 Euro über die Theke ging. Wo bleibt den da der Jugendschutz????????? Na ja, egal wir hatten unseren Spaß und es sollte nicht der letzte Ärger an diesem Abend sein. Als unser Backstageraum dann abgeschlossen war zogen wir uns in die Räumlichkeiten des Hauptacts zurück, zumal sich hier unsere Sachen wieder fanden. Auch hier stießen wir nicht auf freundlich gesinnte Menschen. Der Tourmanager hatte wohl etwas gegen unsere Anwesendheit und brachte dies beim Orgateam zum Ausdruck. Seltsame Truppe sage ich nur, sehr steif und teilweise unfreundlich. Ich kann mich nicht erinnern, dass mal einer von den Damen und Herren der Cosmo-Truppe guten Tag gesagt hat, geschweige den der Chef persönlich sich mal vorgestellt hätte. Gehört halt zum freundlichen Umgangston. Oder liege ich da falsch? Obwohl, eine Dame vertiefte mich in ein nettes Gespräch über unseren Musikstil, wurde aber anschließend wieder schnell von ihren Bandkollegen entführt. Haben wir die Pest??????? Also lauschten wir den Klängen von Cosmo, tanzten sogar zu der Musik und alles verlief friedlich, wenn da nicht "ein Kumpel der Band" diese tolle Idee gehabt hätte. Aus Langeweile und Übermut probierte er die Baseball-Kappe von Cosmo aus und was soll man sagen: Sie passte ihm! Also beschloss er die Kappe aufzubehalten, was den Sicherheits-Leuten allerdings wenig gefiel. So wurde "unser Kumpel" in Begleitung zweier kräftiger Männer aus der Halle geführt und der restliche Abend musste ohne ihn gestaltet werden. An alle: Es war nur ein Scherz und nicht böse gemeint. "Unser Kumpel" entschuldigt sich auch noch einmal für den Vorfall und es sei gesagt, die Band wusste von dem Vorfall nichts und war auch nicht beteiligt. So genossen wir die verbleibende Zeit, gewannen einige neue Fans, ( Kiki, weißt du wen ich meine? ) und verließen gegen Mitternacht unter Aufsicht der Sicherheits-Leute den Ort der Veranstaltung, um eine kleine Sommerpause anzutreten. Ab November, Dezember soll es dann vielleicht weiter gehen. Tschüß, Cheers, Tschau!!!!!!!!!!

weiter | zurück