Story Tour News CD`s Tagebuch Gästebuch Fotoalbum Fanartikel Links Info MP3/Video Kontakt
 
Home/Bandinfo
News   Home/Bandinfo
       
     News-Info

Newsletter 02/2001

Hallo zusammen,
und willkommen zum zweiten Lady Godiva-Newsletter des Jahres, dieses Mal natürlich ganz im Zeichen der neuen CD. Lange hat´s gedauert, aber nun ist es fast soweit, denn:

Am 30.04. ist "Red letter day"

Endlich; unsere dritte CD ist da!! "Red letter day" heißt das gute Teil, und nicht nur wir sind der Meinung, daß dies mit Abstand das Beste ist, was wir bisher auf Tonträger gepreßt haben. Nach den internen Veränderungen war das eigentlich auch nicht anders zu erwarten, denn Jan (und Paula) haben nicht nur die Band, sondern auch den Sound gehörig "renoviert". Daher ist die neue CD auch eine kleine Spur mehr Punk-Rock und eine kleine Spur weniger Folk. Aber keine Angst vor verwirrten Heavy Gitarren oder Drum-Samples. Sowas wird´s bei uns nicht geben. Es ist und bleibt Lady-Godiva-Folk-Rock-Punk.... und das "Irish" haben wir auch nicht vergessen.

Aufgenommen haben wir "Red letter day" im Studio "Der Ton" hier bei uns um die Ecke in Arnsberg bei Martin Meinschäfer, den wir glücklicherweise auch noch als "Produzenten" gewinnen konnten (u.a. Top-2-Hit der Media-Control-Charts "Eine Insel mit 2 Bergen/DOLLS UNITED und zur Zeit mit dem erfolgreichen Comedy-Act EISBERG bundesweit "on the road"). Ein Mann mit Erfahrung also, der uns zwischen Oktober 2000 und Januar 2001 ertragen durfte. Und es war eine tolle Zusammenarbeit mit sehr viel Spaß und wir denken, daß man seine Handschrift auf der CD deutlich wiedererkennt. Es ist kein Geheimnis, daß wir mit dem Ergebnis der ersten beiden CD´s nicht so zufrieden sind. Das hat mehrere Gründe. Der wichtigste ist aber, das es nie ganz geklappt hat das Live-Feeling unserer Konzerte auf CD zu bekommen. Wir denken das dies bei "Red letter day" gelungen ist, und das ist vor allem Martins Verdienst.

Auf "Red letter Day" gibt es also 14 neue Songs zu hören, die wir seit "Tales of..." geschrieben haben. Die meisten davon sind schon seit den Sommer-Festivals 2000 fest in unserem Set und haben den Live-Test bereits erfolgreich bestanden. Einige sind aber noch "jungfäulich" und wir sind auf das Feedback gespannt:

Track List: "Red Letter Day"

  1. Remember the time
  2. (This cold night) she went away
  3. The incredible story of a busker
  4. The death is not the end
  5. Gambling again
  6. Brazen rascals
  7. Old man´s tale
  8. Hot asphalt
  9. Whisky johnny
  10. Spancil hill
  11. Bleeding scarves
  12. Black glory
  13. The unknown stuntman
  14. Rattling Bog

Die "technischen Daten" zur CD gibt es zu gegebener Zeit im Internet.

Wieder einmal werden Geschichten erzählt. Diesmal läßt sich sogar "Autobiografisches" (wie bei "Remember the time") nicht ganz von der Hand weisen und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, doch leider ist das was als "Love Song" begann, inzwischen ein "She went away" geworden. So ist da Leben - C´est la vie. Im Endeffekt steht bei allen Songs aber immer eins im Vordergrund: Spaß haben, Bierchen trinken und keinen Kopf machen. Genau darüber handeln dann auch Songs wie "bleeding scarves".

Und auch auf unserer dritten CD kamen wir an zwei Cover Nummern nicht vorbei. Der Dylan-Song "Death is not the end" geistert schon seit Jahren durch unseren Proberaum und wir kamen nicht drumherrum den Song aufzunehmen. Es war eigentlich nicht geplant, den Titel mit auf die CD zu nehmen, aber nachdem wir das Ergebnis hörten, wäre es viel zu Schade gewesen, ihn in die Mottenkiste zu packen. Und hätten wir den "Stuntman" nicht gecovert, hätte wahrscheinlich Ingo seine Sachen gepackt und wäre ausgewandert. Aber Lady Godiva ohne Ingo? Undenkbar! Also haben wir uns überreden lassen und - um mit den Worten des Producers zu sprechen - "es ist nicht ganz Scheiße" geworden. Wenn das Howie, Colt und Jodie hören könnten.
Bei diesen beiden Songs hat "Magath - DER SCHLEIFER - Meinschäfer" ganz tief in die Kiste gegriffen und auch noch ein bißchen Gitarre und Cabasa gespielt. Spancil Hill und Hot Asphalt sind lupenreine "Irish Traditionals" und auch der Rest der Scheibe ist Folk-Rock wie man es kennt und liebt, und mit Songs wie "Whisky Johnny" oder "Gambling again" sind uns auf jeden Fall ein paar Party-Kracher gelungen.

Live vorgestellt wird das ganze (natürlich) in Form einer Standesgemäßen CD-Präsentations-Party im Rahmen vom "Rock in den Mai" in Arnsberg-Hüsten in der Schützenhalle am 30.4.; dort wo wir letztes Jahr bereits zur gleichen Zeit die ausverkaufte und aus allen Nähten platzende Halle gerockt haben. Und auch dieses Mal wird auf unserer CD-Release-Party ein "Very Special Guest" mit auf der Bühne stehen.

Tschüs Jan

So groß die Freude über die neue CD auch ist, so trauriger sind wir jedoch über Jans Entscheidung die Band zu verlassen. Seit November 99 an Bord, sorgte er nicht nur musikalisch für frischen Wind bei Lady Godiva. Bereits nach den ersten Konzerten war es, als hätte er schon immer auf der linken Bühnenseite gestanden und abgerockt. Schade, daß dies bald vorbei ist, doch wir verstehen Jans Gründe und wir freuen uns jetzt schon auf Konzerte bei denen ein guter Freund mehr im Publikum steht, und die Songs von unten mitsingt. Da wir zusammen so viel erlebt haben (mit Jan erlebt man sehr, sehr viel) und es noch so viele "unveröffentlichte" Geschichten und Fotos aus Proberaum, Studio und von Konzerten gibt, wird es bald so etwas wie ein "Best of Jan" auf der Homepage geben.

Jans letztes Konzert ist die CD-Präsentationsparty am 30.04. in der Schützenhalle in Hüsten, und nicht nur wir werden Ihm einen grandiosen Abschied bereiten.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wie geht es weiter? Keine Angst, denn wie bei gemeinnützigen Vereinen im Sauerland üblich, muß man selber für "Ersatz" (oder besser "Nachfolger") sorgen wenn man verhindert ist. Das hat Jan getan und wir sind seit ein paar Tagen mit unserem neuen Gitarristen im Proberaum und das läuft alles ganz "easy".

Mehr dazu und den einen oder anderen optischen und akkustischen Eindruck von RED LETTER DAY sowie die aktuellen Tourdaten und neue Fotos gibt´s auf der Homepage: www.ladygodiva.de

Wie immer freuen wir uns darauf Euch live zu treffen und wir können nur jedem empfehlen nach Hüsten zu kommen. Es wird sich lohnen...

Lady Godiva

PS: Zum Schluß noch was ganz verrücktes: Wir sind mit unserer "Weihnachtsbäckerei" die neue Nr. 1 der peoplesound.de-Folk-Charts. (Leider jetzt nur noch Platz 2)

weiter | zurück